Fachstelle goes hr-fernsehen

Fachstelle goes hr-fernsehen

Für einen Filmbeitrag mit dem Schwerpunkt „Jugend und Sucht“ in der Sendereihe „Die Ratgeber“ des hessischen Rundfunks wurden zwei Referent:innen bei der Durchführung typischer suchtpräventiver Workshops für Jugendlichen mit der Kamera begleitet. Der entsprechende Beitrag erscheint vorraussichtlich am Montag, 31. Mai 2021 in der Zeit von 18:45 – 19:15 Uhr im hr-fernsehen.


Für die Filmaufnahmen wurde mit einer neunten Klasse einer Integrierten Gesamtschule in Frankfurt zusammengearbeitet. Die dortige Abschlussklasse wird aktuell in zwei Gruppen unterrichtet, sodass das zwei parallele Workshops stattfanden. Während ein Teil der Schüler:innen sich mit den gerade in Coronazeiten relevanten Themen „Drogen, Sucht und Prävention“ auseinandersetzte, behandelte die andere Gruppe altersgerecht die meistverbreiteste Substanz „Alkohol“. Dabei kamen auch die Rauschbrillen zum Einsatz um den visuellen Eindruck eines Alkoholrausches zu verdeutlichen. Im Anschluss an die Veranstaltungen wurden einige der sehr engagierten und interessierten Schüler:innen wie auch die Leiterin der Fachstelle, Stephanie Köster, interviewt. Wir wünschen einen informativen Einblick in die suchtpräventive Arbeit am Beispiel Schule.

Ähnliche Beiträge

Allgemein

Corona-Zeit ist ganz viel Familienzeit

Corona-Zeit ist ganz viel Familienzeit Auch wenn Vieles gerade stillzustehen scheint, das Familienleben geht turbulent, wenn nicht sogar turbulenter, weiter! Zurzeit sehen sich viele Menschen einer außerordentlichen und oft fordernden

Mehr lesen »
Allgemein

Stress lass nach…

Stress lass nach… Stress bedeutet für jeden von uns etwas ganz anderes. Für den einen ist es vielleicht die Angst selbst zu erkranken, für den anderen die Sorge um den

Mehr lesen »

Man darf auch stolz auf sich sein!

Man darf auch stolz auf sich sein! Nicht nur Stressbälle helfen gegen die Herausforderungen in dieser ungewöhnlichen Zeit. Vor knapp sechs Wochen wurde die Leitlinie zur Beschränkung sozialer Kontakte beschlossen.

Mehr lesen »
Allgemein

…keine Zeit für Langeweile!

…keine Zeit für Langeweile! Ein, zwei Wochen die Kinder betreuen – das kennt man aus der Ferienzeit.Was normalerweise Kitas und Betreuungseinrichtungen übernehmen, müssen jetzt, in der Corona – Zeit, Eltern

Mehr lesen »
Alkohol

Alkoholfrei in den Mai

Alkoholfrei in den Mai Wir starten in den Monat, der 2018 für die meisten Alkoholunfälle im Straßenverkehr berüchtigt war, denn es fielen mehrere Feiertage in den Mai. Der erste Mai

Mehr lesen »