Sie haben Interesse das Team der Fachstelle im Rahmen Ihres Berufspraktikums tatkräftig bei der Wissensvermittlung rund um Drogen, Sucht und Prävention zu unterstützen?

Wir bieten ab August 2022 einer/m engagierten Absolvent:in der Frankfurt University of Applied Sciences die Möglichkeit das 12-monatige Berufspraktikum bei uns zu absolvieren. Eine hohe Medienaffinität ist von Vorteil, da der Einsatz digitaler Formate an Bedeutung gewinnt

Zu den Lern – und Arbeitsfeldern gehören:

  • Konzeption und Umsetzung von unterschiedlichen Veranstaltungsformaten zum Thema Suchtprävention bspw. in Schulklassen
  • Durchführung interaktiver Elternabende an Grundschulen
  • Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte
  • Stetige Weiterentwicklung von didaktischen Methoden und Materialen zur Suchtprävention
  • Mitarbeit bei der Entwicklung innovativer digitaler Methoden in der Suchtprävention
  • Recherche suchtpräventiver Themenstellungen (Studien, Konsumtrends, Lebenswelten)
  • Sozialadministrative Tätigkeiten wie Dot.sys, Berichtswesen und Evaluation
  • Zuverlässige Kooperation mit Auftraggeber:innen und Kooperationspartner:innen
  • Aktive Teilnahme an Fachgremien und fachspezifischen Fortbildungen
  • Aktive Teilnahme an Teamsitzungen, Fachteams und Klausurtagen
  • Übernahme von Terminen außerhalb der regulären Arbeitszeit

Idealerweise verfügen Sie über:

  • Erfahrung als Referenten:in und/oder in der Anleitung von Gruppen
  • Kreativität und Flexibilität in der Gestaltung und Durchführung zielgruppenorientierter Veranstaltungen in Präsenz und digital
  • eine hohe Medienaffinität und – kompetenz

Wenn für Sie Teamfähigkeit, Kreativität sowie selbstverantwortliches Arbeiten und das dazugehörige Maß an Flexibilität ebenso wichtig sind wie Zuverlässigkeit und strukturiertes Arbeiten dann bewerben Sie sich bis zum 30. Juni mit einer aussagekräftigen Bewerbung bei uns. Wir freuen uns drauf! Die Stellenausschreibung finden Sie hier.

Bei Fragen vorab nehmen Sie gerne mit der Leiterin Stephanie Köster unter 069/ 27216 300 oder stephanie.koester@vae-ev.de Kontakt auf.

Ähnliche Beiträge

Allgemein

Corona-Zeit ist ganz viel Familienzeit

Corona-Zeit ist ganz viel Familienzeit Auch wenn Vieles gerade stillzustehen scheint, das Familienleben geht turbulent, wenn nicht sogar turbulenter, weiter! Zurzeit sehen sich viele Menschen einer außerordentlichen und oft fordernden

Mehr lesen »
Allgemein

Stress lass nach…

Stress lass nach… Stress bedeutet für jeden von uns etwas ganz anderes. Für den einen ist es vielleicht die Angst selbst zu erkranken, für den anderen die Sorge um den

Mehr lesen »

Man darf auch stolz auf sich sein!

Man darf auch stolz auf sich sein! Nicht nur Stressbälle helfen gegen die Herausforderungen in dieser ungewöhnlichen Zeit. Vor knapp sechs Wochen wurde die Leitlinie zur Beschränkung sozialer Kontakte beschlossen.

Mehr lesen »
Allgemein

…keine Zeit für Langeweile!

…keine Zeit für Langeweile! Ein, zwei Wochen die Kinder betreuen – das kennt man aus der Ferienzeit.Was normalerweise Kitas und Betreuungseinrichtungen übernehmen, müssen jetzt, in der Corona – Zeit, Eltern

Mehr lesen »
Alkohol

Alkoholfrei in den Mai

Alkoholfrei in den Mai Wir starten in den Monat, der 2018 für die meisten Alkoholunfälle im Straßenverkehr berüchtigt war, denn es fielen mehrere Feiertage in den Mai. Der erste Mai

Mehr lesen »