Jetzt anmelden zur “MOVE”-Fortbildung im März 2022

Sie haben in Ihrer pädagogischen Arbeit immer wieder mit auffällig konsumierenden jungen Menschen zu tun?
Sie wünschen sich pädagogisches Handwerkszeug für die frühe Ansprache?

“MOVE – MOtivierende KurzinterVEntion” ist ein erfolgreich evaluiertes Fortbildungsangebot der g!nko Stiftung für pädagogische Fachkräfte an Schulen und in der Jugendhilfe.  

Dieses Beratungskonzept der Frühintervention zielt darauf ab junge Menschen mit (riskantem) Konsum psychoaktiver legaler/ illegaler Substanzen zu erkennen und die Veränderungsbereitschaft zu unterstützen. Das individuelle Konsumverhalten wird reflektiert, Diskrepanzen benannt, erste Änderungsschritte geplant und die Selbsthilfepotenziale aktiviert. Dies kann auch in kurzen „Tür und Angel“ Gesprächssituationen gelingen.

Inhalt der Fortbildung (12 Module à 90 Min.)

  • Grundwissen zu Konsumformen und -motiven sowie Suchtrisiko bei jungen Menschen unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Lebenswelt und Entwicklungsaufgaben
  • Reflexion der Haltung der pädagogischen Fachkraft
  • Basiswissen und -fertigkeiten der “Motivierenden Kurzintervention”:
    • Einstieg ins Gespräch
    • Empathie ausdrücken
    • Umgang mit Ambivalenzen und Widerständen
    • Diskrepanzen erkennen und integrieren
    • Ziele setzen, Vereinbarungen treffen
  • Rechtliches Wissen und Informationen zum Hilfesystem

Sie interessieren sich für die Fortbildung und haben noch Fragen?  Wenden Sie sich gerne an die zertifizierten Trainer:innen Stephanie Köster und Carsten Wirth unter praevention@vae-ev.de

Vertiefende Information erhalten Sie unter https://www.ginko-stiftung.de/move/Was-ist-MOVE.aspx