Workshops

Übersicht zu den unterschiedlichen Workshops. Welche Formate und Inhalte bietet die Fachstelle Prävention in welchem Setting an?!

Andere

Sie haben sich in den anderen Kategorien nicht wiedergefunden?
Rufen Sie uns gerne an und wir entwickeln gemeinsam ein Angebot für Sie.  

Schule

Zielgruppe

Schüler:innen ab Klasse 6 aller Schulformen und (Beratungs-) Lehrkräfte

Zeitrahmen

2 Schulstunden

Digital/Präsenz

Die Durchführung ist in Präsenz oder digital möglich

Anfrage

Direkt über das Anfrageformular

Inhalt

Das Rauchen von Zigaretten ist gesellschaftlich akzeptiert, moderne E-Produkte erobern gerade Jugendliche als ihre Hauptzielgruppe und Shishakonsum hat sich fest in der Jugendkultur etabliert. Ungefähr jede:r zweite Frankfurter:in zwischen 15-18 Jahren sammelt Erfahrungen mit Tabak- und/oder E-Produkten. Mit interaktiven Methoden vermittelt der Workshop den Schüler:innen Wissenswertes zu Zigaretten, Shishas und der Vielfalt der E-Zigaretten. In einem offenen Austausch wird den Mythen dieser Rauchprodukte nachgegangen. Dabei geht es um die Funktionsweisen, die unterschiedlichen Gesundheitsrisiken dieser Konsumformen und die verschiedenen Inhaltsstoffe.

Zielgruppe

Schüler:innen ab Jahrgangsstufe 7

Zeitrahmen

2 Schulstunden

Digital/Präsenz

Die Durchführung ist in Präsenz oder digital möglich

Anfrage

Direkt über das Anfrageformular

Inhalt

Interaktiver Workshop zu Konsumverhalten, Wirkung und Risiken von Alkohol. Der Workshop orientiert sich dabei an den Bedürfnissen der Teilnehmenden.

Die Schüler:innen erhalten vielfältige Informationen über die Wirkung und die möglichen Folgen des Alkoholkonsums. Themen wie Jugendschutz, Regeln im Umgang mit Alkohol und das Konsumverhalten Frankfurter Jugendlicher werden in der Gruppe angesprochen und gemeinsam diskutiert. Mithilfe eines interaktiven Quiz kann das eigene Wissen reflektiert und erweitert werden. Mit einer Rauschbrille lässt sich simulieren, wie sich ein Rausch anfühlt.

Zielgruppe

ab Klasse 8 aller Schulformen  und (Beratungs-)Lehrkräfte

Zeitrahmen

2 Schulstunden

Digital/Präsenz

Die Durchführung ist in Präsenz oder digital möglich

Anfrage

Direkt über das  Anfrageformular

Inhalt

In diesem interaktiven Workshop werden den Teilnehmenden stets aktuelle  Informationen über Cannabis vermittelt. Sehr konkret werden Konsumtrends, Wirkungsweisen und Risiken des Konsums aufgezeigt. In einem offenen Austausch werden Fragen beantwortet und die aktuelle gesetzliche Entwicklung diskutiert. Die Teilnehmenden sollen in diesem Workshop miteinander ins Gespräch kommen, die Risiken des Cannabiskonsums erkennen und mögliches Vorwissen erweitern. Informationen zum Beratungs- und Hilfesystem für Konsumierende und Angehörige runden die Veranstaltung ab.

Zielgruppe

ab Klasse 7 aller Schulformen und (Beratungs-) Lehrkräfte

Zeitrahmen

2 Schulstunden

Digital/Präsenz

Die Durchführung findet in Präsenz statt

Anfrage

Direkt über das Anfrageformular

Inhalt

Die Jugendlichen beschäftigen sich in diesem Format mit den drei Themenbereichen „Drogen“, „Sucht“ und „Prävention“. Neben der aktiven Auseinandersetzung und Wissenserweiterung zu legalen und illegalen Drogen wird sich mit Konsumverhalten und der Wirkung und den Folgen von Konsum auseinandergesetzt. Ein Bestandteil des Workshops ist es zudem, die Jugendlichen für Schutzfaktoren zur Suchtvorbeugung zu sensibilisieren.

Zielgruppe

Schüler:innen der Jahrgangsstufe 6-8

Zeitrahmen

2 Schulstunden

Digital/Präsenz

Die Durchführung ist in Präsenz oder digital möglich

Anfrage

Direkt über das  Anfrageformular

Inhalt

Be Smart – Don’t Start  ist ein bundesweiter Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen. Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, Schüler:innen darin zu bestärken, erst gar nicht mit dem Rauchen anzufangen oder es rasch wieder einzustellen. Deshalb richtet sich der Wettbewerb insbesondere an Schulklassen, in denen noch nicht oder nur vereinzelt geraucht wird. Als Hauptgewinn winkt den teilnehmenden Klassen eine Klassenfahrt!

Die am Wettbewerb teilnehmenden Schulklassen können einen Workshop der Fachstelle Prävention buchen. Dieser soll mithilfe interaktiver Methoden die „Tabakdistanz“ fördern und den Schüler:innen Antworten auf offene Fragen geben. Die Inhalte (z.B. Inhaltsstoffe von Zigaretten, Rauchen als Abhängigkeit, Informationen zu E-Shishas etc.) können in einem Vorgespräch auf die Situation in der Klasse abgestimmt werden.

Zielgruppe

Schüler:innen ab 16 Jahren

Zeitrahmen

2 Schulstunden

Digital/Präsenz

Die Durchführung findet in Präsenz statt

Anfrage

Direkt über das  Anfrageformular

Inhalt

Die Schüler:innen erhalten vielfältige Informationen über die Wirkung und die möglichen Folgen des Alkoholkonsums.Themen wie Jugendschutz, Regeln im Umgang mit Alkohol und das Konsumverhalten Frankfurter Jugendlicher werden in der Gruppe angesprochen und gemeinsam diskutiert. Mithilfe eines interaktiven Quiz kann das eigene Wissen reflektiert und erweitert werden. Mit einer Rauschbrille lässt sich simulieren, wie sich ein Rausch anfühlt.

Gesamtangebote der Suchtprävention für Schulen in Frankfurt: 

Grund- & Sekundarstufe: Staatl. Schulamt 

Berufsschule: Stadtschulamt

Jugendarbeit

Zielgruppe

Jugendliche ab 14 Jahre in Angeboten der Jugendhilfe

Zeitrahmen

90 Minuten

Digital/Präsenz

Die Durchführung ist in Präsenz oder digital möglich

Anfrage

Direkt über das  Anfrageformular

Inhalt

Das Rauchen von Zigaretten ist gesellschaftlich akzeptiert, moderne E-Produkte erobern gerade Jugendliche als ihre Hauptzielgruppe und Shishakonsum hat sich fest in der Jugendkultur etabliert. Ungefähr jede:r zweite Frankfurter:in zwischen 15-18 Jahren sammelt Erfahrungen mit Tabak- und/oder E-Produkten. Mit interaktiven Methoden vermittelt der Workshop den Jugendlichen Wissenswertes zu Zigaretten, Shishas und der Vielfalt der E-Zigaretten. In einem offenen Austausch wird den Mythen dieser Rauchprodukte nachgegangen. Dabei geht es um die Funktionsweisen, die unterschiedlichen Gesundheitsrisiken dieser Konsumformen und die verschiedenen Inhaltsstoffe.

Zielgruppe

Jugendliche ab 14 Jahre in Angeboten der Jugendhilfe

Zeitrahmen

90 Minuten

Digital/Präsenz

Die Durchführung ist in Präsenz oder digital möglich

Anfrage

Direkt über das  Anfrageformular

Inhalt

Interaktiver Workshop zu Konsumverhalten, Wirkung und Risiken von Alkohol. Der Workshop orientiert sich dabei an den Bedürfnissen der Teilnehmenden.

Die Jugendlichen erhalten vielfältige Informationen über die Wirkung und die möglichen Folgen des Alkoholkonsums. Themen wie Jugendschutz, Regeln im Umgang mit Alkohol und das Konsumverhalten Frankfurter Jugendlicher werden in der Gruppe angesprochen und gemeinsam diskutiert. Mithilfe eines interaktiven Quiz kann das eigene Wissen reflektiert und erweitert werden. Mit einer Rauschbrille lässt sich simulieren, wie sich ein Rausch anfühlt.


Zielgruppe

Jugendliche ab 14 Jahre in Angeboten der Jugendhilfe

Zeitrahmen

90 Minuten

Digital/Präsenz

Die Durchführung ist in Präsenz oder digital möglich

Anfrage

Direkt über das  Anfrageformular

Inhalt

In diesem interaktiven Workshop werden den Teilnehmenden durch verschiedene Methoden, Informationen über die Substanz Cannabis vermittelt. Der Konsum Frankfurter Jugendlicher ( MoSyD-Studie – Monitoring System Drogentrends) wird neben der aktuellen gesetzlichen Grundlage in Deutschland angesprochen und gemeinsam diskutiert. Auch auf die Wirkung und die langfristigen Folgen von Cannabis wird eingegangen und es werden verschiedene Hilfsangebote vorgestellt. Die Teilnehmenden sollen in diesem Workshop miteinander ins Gespräch kommen, die Risiken des Cannabiskonsums erkennen und mögliches Vorwissen erweitern.    

Zielgruppe

Jugendliche ab 14 Jahre in Angeboten der Jugendhilfe

Zeitrahmen

90 Minuten

Digital/Präsenz

Die Durchführung ist in Präsenz oder digital möglich

Anfrage

Direkt über das  Anfrageformular

Inhalt

Die Jugendlichen beschäftigen sich in diesem Format mit den drei Themenbereichen „Drogen“, „Sucht“ und „Prävention“. Neben der aktiven Auseinandersetzung und Wissenserweiterung zu legalen und illegalen Drogen wird sich mit Konsumverhalten und der Wirkung und den Folgen von Konsum auseinandergesetzt. Ein Bestandteil des Workshops ist es zudem, die Jugendlichen für Schutzfaktoren zur Suchtvorbeugung zu sensibilisieren.